Startseite
Startseite
swimpool Startseite Interaktiv Kleinanzeigen und Stellenmarkt Suchen Hilfe
Startseite Breiten-, Freizeit- und Gesundheitssport
 

 

Welche Qualitätskriterien gelten?

Damit ein Angebot die Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT und GESUND & FIT IM WASSER erhält müssen die folgenden acht Kriterien erfüllen:

1. Qualifizierte Leitung
Die Kursleitung sind alle im Besitz einer speziellen Fachübungsleiter Lizenz auf der 2. Lizenzstufe; uns zwar der Fachübungsleiter-Lizenz B Prävention "Bewegungsraum Wasser". Nur diese Ausbildung garantiert umfassendes Wissen in Sachen gesundheitsorientierter Angebote im Bewegungsraum Wasser und Gruppenmotivation.

2. Praxisnahe, wissenschaftlich fundierte Angebotsplanung
Kursmanuale, Curricula, Arbeits- und Infoblätter sichern eine einheitliche wissenschaftliche Rahmenplanung.

3. Sicherheit: Gesundheitsvorsorgeuntersuchung
Sind Sie älter als 35 Jahre oder haben Sie schon lange keinen Sport betrieben, empfehlen wir Ihnen vor der Kursteilnahme eine Untersuchung durch ihren Arzt. Für gesetzlich versicherte ist dies einmal pro Jahr kostenlos.

4. Information und Rückmeldung
Gleich zu Beginn eines Kurses erhalten Sie Informationen über Ziele, Inhalte und Ablauf der Angebote. Regelmäßige Gesprächsrunden am Stundenanfang geben Ihnen einen umfassenden Einblick in das Thema Gesundheit und Bewegung - vor allem im Wasser. Persönliche Rückmeldungen über ihr aktuelles Wohlbefinden helfen über Motivationstiefs hinweg.

5. Ganzheitliche Betreuung
Die positiven Wirkungen von regelmäßiger Bewegung und die Wunderwirkungen des Wassers sind umfassend und ganzheitlich. Die Gesundheitsprogramme mit den Qualitätssiegeln SPORT PRO GESUNDHEIT und GESUND & FIT IM WASSER wollen nicht nur helfen, Krankheiten zu verhindern und Gesundheitsrisiken zu beseitigen. Die Teilnahme unterstützt Menschen dabei, langfristig selbst aktiv etwas für ihre Gesundheit zu tun.

Vergrößerung 6. Erfolge langfristig sichern
Die Kursdauer ist auf bis zu 12 Wochen angelegt. Viele Teilnehmer berichten schon am Ende eines Kurses, dass Sie sich wohler und fitter fühlen und weniger Beschwerden haben. Damit Menschen aber langfristig ein bewegteres Leben führen, reichen auch meist dreimonatige Programme meist nicht aus. Von einer wirklich gelungenen Lebensstilveränderung kann frühestens nach einem Jahr gesprochen werden. Hier bieten die Vereine mit ihren Dauerangeboten eine gute Möglichkeit!

7. Qualitätskontrolle
Beide Sigel werden alle zwei Jahre neu für das Angebot beantragt, das damit neu auf seine Qualität überprüft wird. Verschiedene Maßnahmen, wie spezielle Qualitätszirkel sichern begleitend, dass das hohe Niveau sowie die persönliche Kompetenz des Übungsleiters gehalten und stetig verbessert wird.

8. Örtliche Vernetzung
Die Vereine initiieren selbst Netzwerke für Gesundheit und motivieren andere Partner und Anbieter zur Zusammenarbeit. Die Netzwerke können mit schon vorhandenen Gesundheitsnetzwerken kooperieren. So können Synergie-Effekte erzielt werden, von denen die beteiligten Organisationen, vor allem aber die Bürgerinnen und Bürger profitieren.

(Quelle: www.sportprogesundheit.de)

zum Seitenanfang © Schwimmverband Nordrhein-Westfalen e.V. • info@swimpool.de
Letzte Aktualisierung: 03.07.2004 •  webmaster@swimpool.de