Startseite
Startseite
swimpool Startseite Interaktiv Kleinanzeigen und Stellenmarkt Suchen Hilfe
Startseite News
 

 

News

Wasserball, 23.07.03, von wir-im-sport.de
Deutsche Wasserballerinnen landen auf Platz zehn

Für die deutschen Wasserballerinnen war die Schwimm-Weltmeisterschaft in Barcelona alles andere als erfolgreich. Zum Abschluss des Turniers haben die deutschen Damen das Spiel um Platz neun mit 5:10 (0:4, 2:1, 2:2, 1:3) gegen Angstgegner Griechenland verloren. Bei der letzten WM-Teilnahme 1994 in Rom hatte die Vertretung des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) noch Platz acht belegt. Die Treffer für die Mannschaft des scheidenden Bundestrainers Marcel ter Bals erzielten Lina Rohe (2), Ariane Rump und Monika Kruszona aus Bochum sowie Katrin Dierolf vom SSV Esslingen. In der Vorrunde hatte das DSV-Team, das bei der Europameisterschaft in Slowenien Rang sieben belegt hatte, den EM-Fünften noch mit 10:8 besiegt. "Die gute Leistung der Vorrunde konnten wir im zweiten Spiel gegen die Griechinnen leider nicht abrufen. Wir haben das Spiel schon im ersten Viertel abgegeben", meinte der Coach, der in der kommenden Saison die Bundesliga-Wasserballer des ASC Duisburg trainieren wird.

zum Seitenanfang © Schwimmverband Nordrhein-Westfalen e.V. • info@swimpool.de
Letzte Aktualisierung: 23.07.2003 •  webmaster@swimpool.de
 
Internetauftritt Ab jetzt für immer: Schwimmer