Startseite
Startseite
swimpool Startseite Interaktiv Kleinanzeigen und Stellenmarkt Suchen Hilfe
Startseite News
 

 

News

Schwimmen, 24.07.03, von wir-im-sport.de
Über 50m Rücken schwimmt Sandra Völker um Gold

Auch am fünften Tag der Schwimm-Wettbewerbe bei den Weltmeisterschaften in Barcelona darf sich der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) berechtigte Hoffnungen auf eine Gold-Medaille machen. Weltrekordlerin Sandra Völker geht heute mit guten Chancen über die 50m Rücken ins Becken. Die 29 Jahre alte Hamburgerin, die sich in Spanien ganz auf die Kurzstrecke konzentriert, erzielte im Halbfinale die drittbeste Zeit (28,79 Sekunden). Schneller waren nur Europameisterin Nina Schiwanewskaja (Spanien/28,52) und Ilona Hlavakova (Tschechien/28, 62). Weltrekord ist fällig Bereits vor dem WM-Auftakt in Spanien hatte Völker erklärt, dass sie ihren Weltrekord (28,25) für fällig halte. Aufgestellt hatte sie die Marke bereits am 17. Juni 2000 bei den deutschen Meisterschaften in Berlin. Im Finale vertreten ist der DSV auch durch Annika Mehlhorn über 200m Schmetterling. Die Baunatalerin, die 2001 in Fukuoka WM-Silber über diese Distanz gewann, war in der Vorbereitung jedoch durch eine Fußverletzung stark gehandicapt. Nachdem sie lediglich mit der achten Zeit (2:11,42 Minuten) den Endlauf erreichte, ist ihr keine Medaille mehr zuzutrauen. Über 4x200-Meter-Freistil besitzt die deutsche Staffel ohne Weltrekordlerin Franziska van Almsick keine Aussichten auf Edelmetall.

zum Seitenanfang © Schwimmverband Nordrhein-Westfalen e.V. • info@swimpool.de
Letzte Aktualisierung: 24.07.2003 •  webmaster@swimpool.de
 
Internetauftritt Ab jetzt für immer: Schwimmer