Startseite
Startseite
swimpool Startseite Interaktiv Kleinanzeigen und Stellenmarkt Suchen Hilfe
Startseite News
 

 

News

Schwimmverband NRW, 09.12.03, von Manfred Peppekus
DSV-Hauptausschuss tagte in Saarbrücken

Der Deutsche Schwimmverband (DSV), der zur Zeit mit den sportlichen Leistungen seiner Aktiven auf einer Erfolgswelle schwimmt, muss sich Gedanken machen, wie er diese Erfolge nun im Bereich des Sponsorings besser vermarkten kann.

Sowohl im nationalen als auch im internationalen Bereich ist der DSV wieder hoch angesehen; dies gilt es umzusetzen. In diese Richtung geht die Empfehlung des Hauptausschusses des DSV, der am 22. November in Saarbrücken tagte. Die Sitzung dieses zweithöchsten Gremiums des DSV fand, ein Novum, erstmals in einer Landessportschule statt. Hier konnte dann gleich die "Erneuerung" der 50 -Schwimmhalle auf dem Gelände der Sportschule besichtigt werden.

Wichtige Aufgabe neben der Verabschiedung des DSV-Haushalts 2004, der ausgeglichen vorgelegt wurde, war die Verabschiedung einer Wettkampfpassordnung (WKPO) als Bestandteil der Wettkampfbestimmungen/Allgemeiner Teil, die ab dem 1. Januar 2004 in Kraft treten werden. Die WKPO beinhaltet jetzt im Wesentlichen die bisher geltenden Regelungen. Ursprünglich waren eine Reihe von Veränderungen angedacht, die zu einem erheblich höheren Verwaltungsaufwand insbesondere bei den Vereinen und zu einer ca. 15 %igen Erhöhung der Gebühren geführt hätten. Informationen zu diesen neuen Bestimmungen sind bei den Geschäftsstellen der Landesschwimmverbände abrufbar.

Leider ist die finanzielle Basis des DSV nicht so üppig ausgestattet, dass die ab 2005 zu erwartenden Mindereinnahmen der öffentlichen Hand im Bereich Leistungssport aufgefangen werden können. Auch sonst könnte es durchaus Einbrüche bei den Einnahmen geben. Hier kommt eine verantwortungsvolle Aufgabe auf die Finanzkommission des DSV zu, die in den vergangenen Monaten bereits dreimal getagt hat und schon erste Überlegungen zur Verbesserung der DSV-Finanzen angestellt hat. Ihre Arbeit soll nach Auffassung des DSV-Hauptausschuss unbedingt weiter fortgeführt werden.

Der DSV-Hauptausschuss ist das wichtige Bindeglied zwischen DSV und Landeschwimmverbänden. Er dient aber auch dazu, sich untereinander auszutauschen, so konnte über den erfolgreichen Start eines Landesschwimmfestes in Aalen/Württemberg ebenso berichtet werden, wie über die Versuche die Ausbildung um den Bereich "e-learning " im Schleswig-Holsteinischen Schwimmverband zu erweitern. Dieser Austausch sollte zum Wohle der Vereine im DSV zukünftig institutionalisiert werden.

zum Seitenanfang © Schwimmverband Nordrhein-Westfalen e.V. • info@swimpool.de
Letzte Aktualisierung: 09.12.2003 •  webmaster@swimpool.de
 
Internetauftritt Ab jetzt für immer: Schwimmer