Startseite
Startseite
swimpool Startseite Interaktiv Kleinanzeigen und Stellenmarkt Suchen Hilfe
Startseite News
 

 

News

Wasserball, 16.12.03, von Peter Kilz / Evi Funk
Der "Finale Countdown" für die Olympischen Spiele 2004 in Athen beginnt in Hamm - Karten jetzt bestellen!

Vom 9. bis 11.1.2004 treffen im Sportbad des neuen Sport- und Gesundheitsbades "Maximare" in Hamm nur knapp 14 Tage vor dem entscheidenden Qualifikationsturnier in Rio de Janeiro (BRA) die Teams des Weltligasiegers Russland (RUS), der Vize-Europameister Kroatien (CRO) und die gastgebende Mannschaft des Deutschen Schwimmverbandes (DSV) aufeinander.

Da die Slowakei (SVK) kurzfristig absagen musste, entschied der Bundestrainer Hagen Stamm (Berlin) das Team Deutschland 2008 (Perspektivkader für die Olympischen Spiele 2008 in Peking) zusätzlich ins Rennen zu schicken. Allein diese Tatsache deutet darauf hin, dass die Verantwortlichen im DSV mit viel Zuversicht in die letzte Vorbereitung für Rio de Janeiro gehen und die Zukunft des deutschen Wasserballsports mit dem Ziel, den unmittelbaren Anschluss zurück an die Weltspitze, bereits fest im Visier haben.

Die beiden deutschen Teams treffen nach der kurzfristigen Absage des ursprünglich geplanten Lehrgangs in Stuttgart bereits am 5.1.2004 (Montag) in Hamm ein. Die Mannschaft des Weltligasiegers RUS greift am 6.1. und das Team des Vize-Europameisters CRO am 8.1.04 ins Lehrgangs- und Wettkampfgeschehen ein. Bis zum Turnierbeginn stehen täglich 2 bis 3 harte Trainingseinheiten auf dem Programm.

Am Freitagabend kommt es dann zum ersten Kräftevergleich zwischen den Teams von CRO und RUS. Im zweiten Spiel des Tages treffen die beiden deutschen Teams aufeinander. Am Samstag wird das deutsche Team 2008 gegen RUS sicher um Schadensbegrenzung bemüht sein, bevor es im Spiel Deutschland gegen Kroatien zum zweiten echten Kracher des Turniers kommt. Im Anschluss an den zweiten Turniertag lädt die Stadt Hamm die Offiziellen der Verbände, die Funktionäre des europäischen Schwimmverbandes LEN und des Weltschwimmverbandes FINA zum "Westfälischen Abend" ins Schloss Oberwerries ein.

Im letzten Turnierabschnitt am Sonntagvormittag geht es für das Team Deutschland 2008 gegen CRO erneut darum sich achtbar aus der Affäre zu ziehen. Einen echten Endspielcharakter um den Turniersieg dürfte die letzte Partie des ersten Hammer Nationen-Turniers im neuen Bad haben, denn dann treffen die beiden Teams von RUS und Deutschland aufeinander.

Hier der Spielplan in einer Übersicht:

Date Match Number Teams Time Result
Friday,
09.01.2004
1
CRO – RUS 18:30  
2
GER – GER 2008 19:45  
Saturday,
10.01.2004
3
RUS – GER 2008 16:30  
4
GER – CRO 17:45  
Sunday,
11.01.2004
5
CRO – GER 2008 10:30  
6
GER – RUS 11:45  

"Es wird sehr interessant sein zu beobachten, wie sich die unmittelbaren Konkurrenten um die letzten Plätze für die Olympischen Spiele in Athen in die Karten schauen lassen. Kroatien ist unmittelbarer Vorrundengruppengegner in Rio und auf die Russen könnte man in den Entscheidungsspielen kommen. In jedem Fall gehen die beteiligten Teams in Hamm topfit und hochmotiviert ins Wasser!" ist sich der Mitinitiator des Hammer Nationenturniers und Präsident des SC Rote Erde Hamm, Dr. Gerwin- L. Reinink, sicher.

Als der DSV die unmittelbare Vorbereitung auf das wohlmöglich entscheidende und für den deutsche Wasserballsport weichenstellende Qualifikationsturnier in Rio plante, hat sich der SC Rote Erde Hamm bereit erklärt unterstützend tätig zu werden. Dr. Gerwin- L. Reinink: "Nachdem klar war, dass wir vor allem von Seiten der Stadt Hamm, der Stadtwerke Hamm und dem Betreiber des Maximare die entsprechende Unterstützung bekommen würden, habe ich für die Kalendar Conference in St. Petersburg grünes Licht gegeben und das Hammer Nationenturnier durch den DSV in den offiziellen Kalender aufnehmen lassen. Da der Bau des Sport- und Gesundheitsbades mit erheblichen Landesmitteln gefördert wurde, konnte uns auch von dieser Stelle eine Bezuschussung zugesagt werden. Wir bedanken uns ausdrücklich bei allen, die am Zustandekommen dieser ersten Auflage einer Spitzensportveranstaltung im neuen Domizil des SC Rote Erde Hamm 1919 mitgewirkt haben!"

Dr. Gerwin- L. Reinink kündigt an, dass es im Verlauf der Veranstaltung nach jedem Turnierabschnitt eine Pressekonferenz im "Maximare" geben wird. "Das Interesse der Medien ist bereits jetzt sehr groß. Wir werden uns in Kooperation mit den Betreibern des Maximare bemühen, den lokalen, regionalen und überregionalen Medienvertretern gute Arbeitsbedingungen zu bieten und den Teams, unseren Gästen und Zuschauern sowie den Offiziellen der LEN, FINA, des DSV und des Schwimmverbandes NRW (SV-NRW) gute Gastgeber zu sein. Und außerdem darf man über die zahlreichen Ehrengäste aus dem Sport, der Wirtschaft und Politik gespannt sein. Wir freuen uns auf dieses Großereignis!"

Einen besonderen Service bietet die Geschäftsstelle des SC Rote Erde Hamm. Eintrittkarten können bereits vorab bestellt werden:
per E-Mail: dglaenzer@t-online.de
per Post: Geschäftsstelle SC Rote Erde Hamm, Ostenallee 31 b, 59063 Hamm
per Fax: Geschäftsstelle SC Rote Erde Hamm, 02381-21209

Die Eintrittskarten werde vor Turnierbeginn auf dem Postweg zugesandt. Hierzu ist ein V-Scheck beizulegen oder der Gesamtbetrag auf das Konto des Vereins (Kontonr. 141895, BLZ 410 500 95 bei der Sparkasse Hamm) zu überweisen.

zum Seitenanfang © Schwimmverband Nordrhein-Westfalen e.V. • info@swimpool.de
Letzte Aktualisierung: 16.12.2003 •  webmaster@swimpool.de
 
Internetauftritt Ab jetzt für immer: Schwimmer