Startseite
Startseite
swimpool Startseite Interaktiv Kleinanzeigen und Stellenmarkt Suchen Hilfe
Startseite News

News

Schwimmverband NRW, 26.07.06, H. Hebbelmann / A. Hillebrand
Kinder müssen schwimmen lernen!

Vergrößerung
Eröffnung der Rundum-Wohlfühlwoche am Sonntag, den 21. Mai durch Heiner Hebbelmann (ATV Dorstfeld) Gisbert Krüger (Stadt Dortmund) Hans Urbaniak (ATV Dorstfeld)

Vom 20. bis 28. Mai fand im Dortmunder-Westbad die Woche des Bades statt, eine landesweite Initiative "Ab jetzt für immer: Schwimmer".

Organisiert wurde diese Veranstaltung von Heiner Hebbelmann (ATV Dorstfeld) und Gisbert Krüger (Ausschuss für den Schulsport der Stadt Dortmund). Gisbert Krüger war es auch, der die Spielgeräte von der Stadt Dortmund besorgte.

Der ATV-Dorstfeld beteiligte sich an dieser Veranstaltung mit einigen Aktivitäten, wie z.B. Babyschwimmen, Wassergymnastik, Wassergewöhnung und Schwimmausbildung, wobei der Schwerpunkt auf die Schwimmausbildung gelegt wurde.

Am Freitag, den 26. Mai hatten wir das WDR Fernsehen zu Gast, um 17.45 Uhr übertrugen sie auf WDR 3 Ausschnitte vom Babyschwimmen und von der Schwimmausbildung. Fünf Kinder konnten hierbei ihr Seepferdchenabzeichen machen.

Diese Aktionswoche war ein großer Erfolg. Die Nachfrage der Eltern und Kinder zum "Schwimmen im Verein" war so groß, dass wir leider auf eine längere Wartezeit hinweisen mussten, bzw. auf andere Schwimmvereine verweisen mussten.

Vergrößerung

Vergrößerung

Zur Eröffnung gab Gisbert Krüger den Startschuß für die gemischte 4 x 50 m Lagen Staffel des ATV Dorstfeld und der SG Dortmund. Hierbei konnten sich die Badegäste gleich ein Bild über alle vier Schwimmarten (Schmetterling - Rücken - Brust und Freistil ) machen. Gleichzeitig bekamen sie einen kleinen Einblick in den Wettkampfsport.

Vergrößerung
Infostand des ATV mit Nicole Hebbelmann

 

Am Infostand im Eingangsbereich des Hallenbades wurden Fragen zum Thema "Schwimmen im Verein" beantwortet.


Vergrößerung

Vergrößerung

Beim Babyschwimmen, das ab etwa dem achten Lebensmonat möglich ist, geht es nicht ums Schwimmenlernen. Im Mittelpunkt steht die spielerische Gewöhnung an das Wasser, die beim späteren Schwimmenlernen helfen soll.

rechts: Wasseraufnahmen des WDR von der Babyschwimmgruppe


Vergrößerung Vergrößerung

Ab etwa vier Jahren erlernen Kinder spielerisch die Grundfertigkeiten Tauchen, Springen, Gleiten und Atmen - richtig schwimmen können sie aber noch nicht.

Ideal für den Schwimmstart ist das Alter zwischen fünf und acht Jahren. Zu gleichseitigen Bewegungsabläufen wie beim Brustschwimmen sind Kinder erst etwa mit fünf Jahren im Stande.


Vergrößerung Vergrößerung

Auch das Spielen im Wasser kam nicht zu kurz. Neben einer Riesenrutsche gab es noch eine Reihe anderer Spielgeräte für groß und klein.

 

Heiner Hebbelmann

Vergrößerung
 
Internetauftritt Ab jetzt für immer: Schwimmer

zum Seitenanfang
© Schwimmverband Nordrhein-Westfalen e.V. • info@swimpool.de
Letzte Aktualisierung: 27.07.2006 •  webmaster@swimpool.de