Startseite
Startseite
swimpool Startseite Interaktiv Kleinanzeigen und Stellenmarkt Suchen Hilfe
Startseite News

News

LandesSportBund NRW, 15.12.08, von LSB NRW / S. Formella
Großes Finale des NRW-Sportjahres 2008 — In Düsseldorf wurden die FELIX-Awards vergeben
Genauso spannend wie das Supersportjahr 2008 mit Fußball-EM und Olympischen Spielen verlief in diesem Jahr auch die Sportlerwahl in Nordrhein-Westfalen, die der LandesSportBund zusammen mit dem nordrhein-westfälischen Innenministerium initiiert hatte. Insgesamt stimmten fast 62.000 Bürgerinnen und Bürger bei der Wahl für ihre Favoriten in den einzelnen Kategorien.

Im Rahmen der Sportgala Nordrhein-Westfalen in der Düsseldorfer Philipshalle wurden am 12. Dezember die gut gehüteten Geheimnisse gelüftet und die Gewinnerinnen und Gewinner der FELIX-Awards in den einzelnen Kategorien ausgezeichnet.

Degenfechterin Britta Heidemann wurde "Sportlerin des Jahres", Florettfechter Benjamin Kleibrink "Sportler des Jahres". Die Hockey-Nationalmannschaft der Herren erhielt den FELIX in der Kategorie "Team des Jahres", Steffi Nerius betrat in der Kategorie "Trainerin des Jahres" das Siegertreppchen. "Newcomer des Jahres" ist René Adler.

Außerhalb der Publikumswahl erhielten der Paralympics-Goldmedaillengewinner im Tischtennis, Jochen Wollmert, als "Behindertensportler des Jahres" und Ulrich Feldhoff, ehemaliger Präsident des Weltkanuverbandes und Präsidiumsmitglied im nationalen olympischen Komitee, für sein Lebenswerk einen FELIX.

"Die Resonanz bei der Wahl war großartig", freute sich Walter Schneeloch, der Präsident des LandesSportBundes NRW. "Das zeigt uns, dass der Sport ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft ist. Getragen von einer breiten Basis ist der FELIX eine ganz besondere Auszeichnung und die Sportgala Nordrhein-Westfalen ein ganz besonderes Fest."

Das sahen auch die Gewinnerinnen und Gewinner so, die sich von den rund 1.300 Gästen aus Sport, Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien in der Philipshalle gebührend feiern ließen und das Programm der Gala sichtlich genossen. Für die richtige Stimmung sorgten dabei so bekannte Künstlerinnen und Künstler wie Mousse T. und Emma Lanford, der Cirque du Soleil-Artist Anton Chelnokov sowie die WDR Big Band und das Gaby Goldberg Trio.

Die Gewinnerinnen und Gewinner:
Bilder und Kurzbiografien stehen unter www.nrw-sportlerdesjahres.de zum Download bereit.

Stimmen zur Sportgala Nordrhein-Westfalen:

Walter Schneeloch, Präsident LandesSportBund NRW:
"Gewinner und Nominierte stehen heute im Rampenlicht. Sie haben durch ihre Leistungen und ihren Einsatz dazu beigetragen, den Sport im Land weiter voran zu bringen. Gleichzeitig gilt es aber auch, all jenen Dank zu sagen, die durch ihr unermüdliches Engagement solche Spitzenleistungen erst möglich machen. Der Applaus gilt also auch ihnen."

Dr. Ingo Wolf, Innen- und Sportminister des Landes Nordrhein-Westfalen:
"Wenn wir die FELIX-Awards an einige herausragende Sportlerinnen und Sportler des Landes vergeben, dann ist das eine Auszeichnung, die sie zuerst einmal für ihre sportlichen Erfolge entgegennehmen. Gleichzeitig unterstreichen wir mit dem FELIX-Award aber auch die gesellschaftliche Bedeutung des Sportes. Gerade Spitzensportlerinnen und -sportler nehmen eine Leitfunktion ein und stehen für zentrale Werte wie Fairness, Teamgeist und Leistungsbereitschaft. Auch dieser Aspekt wird mit der Auszeichnung gewürdigt."

Kontakt:
Stefan Formella, Pressesprecher LandesSportBund Nordrhein-Westfalen, Tel: 0203 7381-885.

 
Internetauftritt Ab jetzt für immer: Schwimmer

zum Seitenanfang
© Schwimmverband Nordrhein-Westfalen e.V. • info@swimpool.de
Letzte Aktualisierung: 15.12.2008 •  webmaster@swimpool.de