Startseite
Startseite
swimpool Startseite Interaktiv Kleinanzeigen und Stellenmarkt Suchen Hilfe
Startseite News

News

Schwimmen, 01.12.09, von Peter Kuhne
SV NRW-Kurzbahnmeisterschaften letztmalig im Schwimmleistungszentrum Wuppertal
Vergrößerung
Erstahlt von außen schon wieder im alten Glanz: Die Wuppertaler Schwimmoper

Eigentlich war geplant, dass die diesjährigen NRW-Kurzbahnmeisterschaften in der für 17 Millionen Euro sanierten Wuppertaler Schwimmoper ausgetragen werden.

Da der alte, frischrenovierte Schwimmtempel der Bergischen Metropole aber erst im kommenden Februar wiedereröffnet wird, war wie schon in den vergangenen vier Jahren das Leistungszentrum Küllenhahn auf den Wuppertaler Südhöhen Veranstaltungsort unserer Titelkämpfe auf der 25-Meterbahn.

Unter der bewährten Regie des SV Bayer Wuppertal gingen die Meisterschaften an den zwei Wettkampftagen problemlos über die Bühne. Gemeldet hatten 77 Vereine mit 482 Aktiven, die 1646 Einzel- und 67 Staffelstarts absolvierten. Gegenüber dem Vorjahr konnte eine geringfügige Steigerung der Teilnehmer und Starts verbucht werden.

Gerne hätten wir bei diesen letzten Titelkämpfen des Jahres die fünf WM-Starter unseres Landesverbandes von Rom begrüßt, dem standen aber anderweitige Verpflichtungen unserer Topstars im Wege. In die Liste der Titelträger der offenen Klasse trugen sich daher viele neue Gesichter ein.

Insgesamt gab es in Wuppertal nur drei Titelverteidigungen und dass auch nur bei den Männern. Melvin Herrmann von der SG Dortmund war wie im Vorjahr über 100m Schmetterling erfolgreich. Über 200m Brust hieß der Sieger wie schon 2008 Troy Arnicke (SG Essen) und über 400m Lagen schlug wie vor Jahresfrist Marcel Karow vom Maxi Swim-Team Hamm als Erster an. Auch in den Staffelwettbewerben zieren andere Vereinsnamen, wie 2008 die Siegerlisten.

Erfolgreichste Teilnehmerin bei den Frauen war Nina Schiffer von der SG Dortmund, die sich die Titel über 200m Freistil, 100 und 200m Schmetterling, sowie über 200 und 400m Lagen holte. Drei Goldmedaillen gewann Annika Vogel von Telekom Post SG Köln und zwar über 50m Schmetterling, 50m Brust und 100m Lagen. Doppelsiege feierten Kerstin Lange (SG Dortmund) über 50 und 100m Freistil, Jessica Steiger (SG Gladbeck) über 50 und 100m Rücken, Denise Gruhn über 400 und 800m Freistil, sowie Rebecca Horstmann über 100 und 200m Brust.

Bei den Männern gewann Christoph Fildebrandt von der SG Bayer Wuppertal/Uerdingen/Dormagen drei Goldmedaillen in den Freistilwettbewerben über 50, 100 und 200m. Ebenfalls drei Titel holte sich Melvin Herrmann (SG Dortmund), für den es Gold über 100 und 200m Schmetterling, sowie über 50m Rücken gab. Jeweils zweimal erfolgreich waren Robert Flader (SG Essen) über 400 und 1500m Freistil, Troy Arnicke (SG Essen) über 100 und 200m Brust und Alexander Rütz (1. FC Quadrath Ichendorf über 100 und 200m Lagen.

Den Medaillenspiegel führt die SG Dortmund an, die 15 Gold, 5 Silber und 8 Bronzemedaillen mit nach Hause nehmen konnte. Auf Platz zwei rangiert die SG Essen mit 6, Gold, 5 Silber und 4 Bronzemedaillen vor der SG Bayer Wuppertal/Uerdingen/Dormagen, die 5 Gold, 5 Silber und 4 Bronzemedaillen gewannen.

Letztmalig bei NRW-Meisterschaften waren in Wuppertal die High-Tech-Anzüge erlaubt. Die hiermit geschwommenen Zeiten sollen an dieser Stelle nicht weiter bewertet werden. Die Flut, der mit dem neuen Material erzielten Bestleistungen führt nämlich allmählich zur Ermüdung. Freuen wir uns vielmehr auf das kommende Jahr, wenn der Wettkampf der Athleten gegeneinander ohne die "Strampelanzüge" wieder im Vordergrund steht und die erzielten Zeiten nicht mehr das A und O einer jeden Veranstaltung sind.

Nachstehend eine Auflistung aller Medaillengewinner der NRW-Kurzbahnmeisterschaften 2009 in Wuppertal und Fotos aller Titelträger in der offene Klasse. Bericht über die Jahrgangsergebnisse folgt.

Peter Kuhne

Medaillengewinnerinnen der NRW-Kurzbahnmeisterschaften 2009 in Wuppertal Download (99 kb, 1 Seite)

Medaillengewinner der NRW-Kurzbahnmeisterschaften 2009 in Wuppertal Download (99 kb, 1 Seite)

...zum Protokoll der SV NRW-Kurzbahnmeisterschaften 2009

Siegerfotos offenen Klasse
(zur Vergrößerung anklicken)
:

Vergrößerung
Rebecca Horstmann (SG Essen): Siegerin 100 und 200m Brust

Vergrößerung
Nina Schiffer (SG Dortmund): Siegerin 200m Freistil, 100, 200m Schmetterling, 200, 400m Lagen

Vergrößerung
Laura Zimmermann (SG Bayer WUD): Siegerin 200m Rücken
Vergrößerung
Jessica Steiger (SG Gladbeck): Siegerin 50, 100m Rücken
Vergrößerung
Annika Vogel (Telekom Post SG Köln): Siegerin 50m Schmetterling, 50m Brust, 100m Lagen
Vergrößerung
Kerstin Lange (SG Dortmund): Siegerin 50, 100m Freistil
Vergrößerung
Denise Gruhn (SSF Bonn): Siegerin 400,800m Freistil
Vergrößerung
Alexander Crasmöller (SG Dortmund): Sieger 50m Schmetterling
Vergrößerung
Alexander Rütz (1. FC Quadrath Ichendorf): Sieger 100, 200m Lagen
Vergrößerung
Antonino Cancelliere (Telekom Post SG Köln): Sieger 200m Rücken
Vergrößerung
Christoph Fildebrandt (SG Bayer Wuppertal/Uerdingen/Dormagen): Sieger 50, 100, 200m Freistil
Vergrößerung
Troy Arnicke (SG Essen): Sieger 100, 200m Brust
Vergrößerung
Robert Flader (SG Essen): Sieger 400, 1500m Freistil
Vergrößerung
Michael Bryja (SG Dortmund): Sieger 50m Brust
Vergrößerung
Melvin Herrmann (SG Dortmund): Sieger 50m Rücken, 100, 200m Schmetterling
Vergrößerung
Marcel Karow (Maxi Swim-Team Hamm): Sieger 400m Lagen
Vergrößerung
Collin Leidgebel (SG Dortmund): Sieger 100m Rücken

Vergrößerung
SG Bayer Wuppertal/ Uerdingen/ Dormagen: Sieger 4x50m Freistil Männer
Vergrößerung
SG Dortmund: Sieger 4x50m Lagen Männer
Vergrößerung
Telekom Post SG Köln: Siegerinnen 4x50m Lagen Frauen
Vergrößerung
SG Dortmund: Siegerinnen 4x50m Freistil Frauen
 
Internetauftritt Ab jetzt für immer: Schwimmer

zum Seitenanfang
© Schwimmverband Nordrhein-Westfalen e.V. • info@swimpool.de
Letzte Aktualisierung: 01.12.2009 •  webmaster@swimpool.de