Startseite
Startseite
swimpool Startseite Interaktiv Kleinanzeigen und Stellenmarkt Suchen Hilfe
Startseite News

News

Schwimmverband NRW, 06.11.10, von S. Peppekus
Aktionsbündnis soll Schließung von Bädern verhindern
"In jeder Stadt des Kreises bestehen Bäderprobleme", teilte Dr. Rudolf Salmen, Bäderreferent des Schwimmverbandes Nordrhein-Westfalen, mit. In der vergangenen Woche waren Experten anlässlich eines Informationsabends vom Kreissportbund Rhein-Erft eingeladen. An der Diskussionsrunde beteiligten sich Vertreter von Vereinen, Politik, Verwaltungen und Schulen.

Angesichts des stetig steigenden finanziellen Drucks der Kommunen kommt es immer häufiger zu Bäderschließungen. Bäder steigern jedoch die Lebensqualität am Ort und fördern die Gesundheit. Die hohe Zahl der Nichtschwimmer kann nur durch einen Erhalt von Bädern verringert werden.

Der Vorsitzende des Kreissportbundes Rhein-Erft, Harald Dudzus, ist der Ansicht, dass ein stärkeres Bürgerschaftsengagement den immer mehr drohenden Bäderschließungen entgegenwirken kann. Er wünscht sich ein Aktionsbündnis aus Vereinen und Bürgern in jeder Stadt.

Für die sechs maroden Hallen- und Freibäder im Rhein-Erft-Kreis, wäre eine schrittweise Sanierung die beste Lösung. Dies belastet auch den schon ohnehin angespannten Haushalt nicht so stark, teilte der Bäderbaureferent des Schwimmverbandes Nordrhein-Westfalen, Wolfgang Hillemeyer mit. Es sei auch zu bedenken, dass die Sanierung eines über einen längeren Zeitraum stillgelegtes Bad aus hygienischen Gründen kaum noch möglich sei. Daher sollte frühzeitig einer Schließung entgegengewirkt werden.

Abschließend bleibt zu hoffen, dass das vom Vorsitzenden des Kreissportbundes Rhein-Erft geforderte Aktionsbündnis nicht nur im Rhein-Erft-Kreis zustande kommt. Denn nur mit dem nötigen Engagement aller Beteiligten kann es gelingen, weitere Bäderschließungen zu vermeiden.

 
Internetauftritt Ab jetzt für immer: Schwimmer

zum Seitenanfang
© Schwimmverband Nordrhein-Westfalen e.V. • info@swimpool.de
Letzte Aktualisierung: 06.11.2010 •  webmaster@swimpool.de