Startseite
Startseite
swimpool Startseite Interaktiv Kleinanzeigen und Stellenmarkt Suchen Hilfe
Startseite News

Synchronschwimmen, 23.01.12,
von Sebastian Kugler
Doppelsieg für Japan bei den German Open im Synchronschwimmen

Vergrößerung
Yukiku Inui und Chisa Kobayashi im Duett-Finale der 23. German Open 2012

Japan war bei den 23. German Open im Synchronschwimmen im Bonner Frankenbad die überragende Mannschaft. Sowohl im besonders spektakulären Teamwettbewerb als auch im Duett (mit Yukiku Inui und Chisa Kobayashi) gewannen die Weltmeisterschafts-Fünften von 2011 Gold vor der Ukraine und China. Im Solowettbewerb siegte die Griechin Despoina Solomou, den Wettkampf in der freien Kombination entschied die Ukraine für sich.

Dem Duett des Deutschen Schwimmverbandes, Edith Zeppenfeld und Wiebke Jeske, gelang in dem stark besetzten Meeting der Einzug ins Finale der besten zwölf und mit 79,2000 Punkten eine deutliche Steigerung gegenüber ihrem Ergebnis bei den letztjährigen Weltmeisterschaften in Shanghai (76,680). Im Solo erreichte die Bochumerin Kyra Felßner Platz 6.

Der Deutsche Schwimmverband und der Internationale Schwimmverein Bad Godesberg freuten sich über großes Interesse an den German Open: 18 Nationen waren der Einladung nach Bonn gefolgt und über 700 Besucher sahen die Wettkämpfe vor Ort im ausverkauften Frankenbad.

Die German Open sind der einzige Synchronschwimm-Wettkampf für Nationalmannschaften in Deutschland. Zusammen mit den French Open in Paris am kommenden Wochenende sind sie für die Mannschaften eine wichtige Etappe in der Vorbereitung auf die Olympia-Qualifikationswettkämpfe Ende April in London.

Die German Open stehen unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch. Die Sieger erhielten als Ehrenpreis den "Löwen von Bonn".

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Team: 1. Japan (93,3125), 2. Ukraine (91,9500), 3. China (90,5125)

Duett: 1. INUI Yukiko und KOBAYASHI Chisa, Japan (91,9500), 2. IUSHKO Daria und SABADA Oleksandra, Ukraine (91,4625), 3. LI Mo und ZHANG Jiawen, China (89,9500)

Solo: 1. SOLOMOU Despoina, Griechenland (89,0500), 2. CERRUTI Linda, Italien (87,6750), 3. STEPHAN Giovana, Brasilien (84,6250)

Kombination: 1. Ukraine (92,6500), 2. China (91,4375), 3. Belarus (80,5750)

Internet:
www.isv-badgodesberg.de/veranstaltungen/german-open/2012/

 
Internetauftritt Ab jetzt für immer: Schwimmer

zum Seitenanfang
© Schwimmverband Nordrhein-Westfalen e.V. • info@swimpool.de
Letzte Aktualisierung: 23.01.2012 •  webmaster@swimpool.de