Startseite
Startseite
swimpool Startseite Interaktiv Kleinanzeigen und Stellenmarkt Suchen Hilfe
Startseite News

Schwimmverband NRW, 25
.06.12, von S. Peppekus
Veröffentlichung von Fotos
Wie verhält es sich eigentlich mit der Veröffentlichung von Personenfotos? Eine Frage, die sich sicher schon viele von uns gestellt haben. Nachfolgend ein kurzer Überblick zum besseren Verständnis.

Grundsätzlich darf eine sog. Abbildung (Foto) einer Person nur mit deren Einwilligung und unter Bekanntgabe des Verwendungszwecks veröffentlicht werden (Persönlichkeitsrecht). Die Einverständniserklärung gilt aber nicht als obligatorisch für jede Art der Verwendung. Soll das Foto für unterschiedliche Zwecke eingesetzt werden, so ist für diese Nutznießung stets die Erlaubnis der betreffenden Person einzuholen. Eine mündliche Zustimmung genügt zwar, ist aber bei einem evtl. Rechtsstreit unzureichend, d.h. der Fotograf muss nachweisen, dass er diese erhalten hat.

Bedeutende oder berühmte Persönlichkeiten dürfen in der Öffentlichkeit fotografiert und deren Fotos für die Presse verwendet werden. Doch die Privatsphäre ist allerdings hier ebenfalls geschützt. Eine Veröffentlichung von kompromitierenden Fotos ist gänzlich untersagt.

Bilder von Versammlungen bzw. größeren öffentlichen Anlässen (Konzerte, Stadtfest etc.) dürfen ohne besondere Einwilligung der betroffenen Personen für Bekanntmachungen u. ä. verwendet werden. Gleiches gilt bei Personen, die beispielsweise zufällig bei Landschaftsaufnahmen zu sehen sind.

Umfassende Ausführungen zu diesem Thema können Sie der beigefügten Broschüre des Landessportbundes NRW "Recht am eigenen Bild" entnehmen.

Broschüre des Landessportbundes NRW "Recht am eigenen Bild"
Download (156 kb, 12 Seiten)
 
Internetauftritt Ab jetzt für immer: Schwimmer

zum Seitenanfang
© Schwimmverband Nordrhein-Westfalen e.V. • info@swimpool.de
Letzte Aktualisierung: 25.06.2012 •  webmaster@swimpool.de