Startseite
Startseite
swimpool Startseite Interaktiv Kleinanzeigen und Stellenmarkt Suchen Hilfe
Startseite News


Schwimmverband NRW, 16.08.12, von S. Peppekus / P. Freyer
Nach den Spielen ist vor den Spielen! — Schwimmverband NRW macht sich auf den Weg nach Rio
Der Schwimmverband NRW (SV NRW) zieht aus dem unbefriedigenden Ergebnis der Olympischen Spiele in London seine Konsequenz. Er wird daher ab der kommenden Schwimmsaison 2012/2013 ein Förderprogramm, das die Bezeichnung Junior-Top-Team tragen soll, für die Dauer von vier Jahren auflegen.

Das bereits längerfristig geplante Projekt stellt eine Erweiterung der bisherigen leistungsbezogenen Förderung dar und ist für die 11 besten Nachwuchssportlerinnen und -sportler im Schwimmen bestimmt, die sich durch ihre Teilnahme u. a. an Jugend-Europameisterschaften bereits bewährt haben. Mit dieser maßgeblichen Unterstützung erhofft sich der SV NRW, dass sich so möglichst viele Athletinnen und Athleten für eine Teilnahme an Olympia 2016 qualifizieren.

Die Kriterien für eine Berufung in das Junior-Top-Team sind nachvollziehbar, das Auswahlverfahren transparent. Die Berufung soll jährlich im Rahmen der Kadernominierung durch den Schwimmwart des SV NRW erfolgen.

Vico Kohlat, Vizepräsident Leistungssport und Schwimmwart Peter Blau gehen in die Offensive und meinen dazu: "Wir warten nicht auf den Deutschen Schwimm-Verband, sondern nutzen unseren Gestaltungsspielraum. Gezielt und konsequent wollen wir unsere jungen Nachwuchsathletinnen und -athleten fördern. Dabei werden wir neue Wege gehen und auf die Unterstützung unserer Partner in Nordrhein-Westfalen hoffen."

Ausführliche Angaben sowie Auswahlkriterien zum Programm werden demnächst auf unserer swimpool-Seite unter der Rubrik Leistungssport veröffentlicht. Wir werden Sie darüber entsprechend informieren.

 
Internetauftritt Ab jetzt für immer: Schwimmer

zum Seitenanfang
© Schwimmverband Nordrhein-Westfalen e.V. • info@swimpool.de
Letzte Aktualisierung: 16.08.2012 •  webmaster@swimpool.de