Startseite
Startseite
swimpool Startseite Interaktiv Kleinanzeigen und Stellenmarkt Suchen Hilfe
Startseite News

Schwimmverband NRW, 17.12.2012,
von M. Peppekus
Jahresrückblick 2012 — Ausblick 2013

Vergrößerung

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Schwimmsportfreunde,
auch das Jahr 2012 war für den Schwimmsport wieder ein aufregendes Jahr, mit positiven und leider auch einigen negativen Eindrücken. Das schlechte Abschneiden der Mannschaft des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) mit dem Gewinn nur einer

Silbermedaille im Freiwasserschwimmen bei den Olympischen Spielen in London etwa ist einer der Tiefpunkte. Der SV NRW als größter Landesschwimmverband im DSV stellt sich der Verantwortung. Vizepräsident Vico Kohlat, wurde auf dem diesjährigen DSV-Verbandstag in Hamburg in das Präsidium des DSV gewählt und der Essener Stützpunkttrainer Henning Lambertz wird - wie jetzt bekannt wurde - zum Jahresbeginn 2013 die Aufgabe als Chefbundestrainer übernehmen.

Gemeinsam werden sie sich dafür einsetzen, die Schwimmer im deutschen Schwimmsport wieder aus der Talsohle herauszuführen.

Für den Schwimmsport in NRW sorgte die Aufgabe des Bundesstützpunktes Wasserspringen in Aachen für Missstimmung. Der einzige seiner Art in den alten Bundesländern, der zweifellos zu den erfolgreichsten der vergangenen Jahre vor allem im Nachwuchsbereich gehört, wird von 2013 bis 2016 nicht mehr als solcher anerkannt. Gleichwohl hat das Wasserspringen in Aachen und im SV NRW weiterhin einen hohen Stellenwert. Ich bin sicher, dass Aachener Springerinnen und Springer insbesondere im Nachwuchs bald wieder sehr gute Leistungen zeigen werden.

Besonders erfreulich und erfolgreich war in diesem Jahr der zweiwöchige Trainingsaufenthalt der Junior-Top-Teams unserer Schwimmerinnen und Schwimmer in Shanghai, die als erste Mannschaft im Rahmen der Kooperationsvereinbarung mit dem Landessportbund NRW und der Stadt Shanghai nach China gereist waren. Die Zusammenarbeit ist langfristig angelegt. Weitere Sportlerinnen und Sportler werden davon profitieren.

Die Modernisierung der Schwimmsportschule insbesondere in der Hauswirtschaft und in den Funktionsräumen ist jetzt abgeschlossen. Das Ausbildungszentrum unseres Verbandes zeigt sich im modernen Gewand. Zu begrüßen ist auch die geplante energetische Sanierung des Hauses, die überwiegend aus Mitteln des Landes NRW finanziert werden soll.

Im kommenden Jahr wird am 27. April 2013 der Verbandstag des SV NRW in Gladbeck im Mittelpunkt unseres Interesses stehen. Das Präsidium des SV NRW wird einen Antrag auf Änderung der Beitragsstruktur des Verbandes einbringen, der auch mit einer moderaten Erhöhung der Beitragseinnahmen ab dem Jahr 2014 verbunden sein wird. Dadurch soll auch die zu erwartende Reduzierung der Mittel zur Organisationsförderung durch den LSB ausgeglichen werden.

Das Präsidium des SV NRW, das auf dem Verbandstag 2013 fast vollständig wieder kandidieren wird, geht optimistisch ins Jahr 2013. Zum Ende des Jahres 2012 möchte ich mich noch einmal bei allen ehrenamtlichen wie auch hauptberuflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Schwimmsport für das Engagement und den persönlichen Einsatz bedanken, für die immense Zeit, die dem Schwimmsport gewidmet ist. Uns ist bewusst, dass Familie und Freunde dabei oftmals viel Verständnis und Geduld aufbringen müssen.

Ich wünsche Ihnen/Euch ruhige und besinnliche Weihnachtstage sowie ein gesundes und hoffnungsvolles Jahr 2013!


Manfred Peppekus
Präsident des SV NRW

 
Internetauftritt Ab jetzt für immer: Schwimmer

zum Seitenanfang
© Schwimmverband Nordrhein-Westfalen e.V. • info@swimpool.de
Letzte Aktualisierung: 17.12.2012 •  webmaster@swimpool.de