Startseite
Startseite
swimpool Startseite Interaktiv Kleinanzeigen und Stellenmarkt Suchen Hilfe
Startseite Schwimmen
 

 

Rebecca Horstmann und Markus vom Scheidt sind die Jugendschwimmer des Jahres 2004 im SV NRW

Aus Essen und aus Wuppertal kommen die SV NRW Jugendschwimmer des Jahres 2004. Bei den Mädchen setzte sich Rebecca Horstmann (15) von der SG Essen und bei den Jungen Markus vom Scheidt (18) von der SG Bayer Wuppertal/Uerdingen/Dormagen durch. In die Wertung kamen 91 weibliche und 80 männliche Akteure der JEM-Jahrgänge 1988 und 1989 bei den Mädchen und 1986/1987 bei den Jungen.

Für die Ermittlung der Rangliste waren die Ergebnisse bei NRW-Jahrgangsmeisterschaften auf der 50 und 25m-Bahn, der DSV-Jahrgangsmeisterschaften (50m) und der Jugend-Europameisterschaften in Lissabon maßgebend, wobei von allen Meisterschaften nur die jeweils drei besten Ergebnisse der Aktiven gewertet wurden.

Einen Start-Zielsieg feierte bei den Mädchen Rebecca Horstmann. Die 15-jährige holte bei den zwei NRW-Meisterschaften und den DSV-Meisterschaften die maximal möglichen 78 Punkte, indem sie bei allen Titelkämpfen über alle drei Bruststrecken siegreich war. Die Teilnahme an den Jugend-Europameisterschaften in Lissabon bescherten Rebecca Horstmann zusätzliche drei Punkte, so dass ihr Konto am Ende des Wettkampfjahres 2004 81 Punkte aufweist. Hiermit verwies sie Imke Lihs von der SG Bayer Wuppertal/ Uerdingen/ Dormagen, die sich 68 Punkte erschwamm, relativ deutlich auf Platz zwei. Nur einen Punkt dahinter sicherte sich Karin Driemeyer von der SGS Münster Rang drei. Ausschlaggebend war hier, dass die Wuppertalerin Imke Lihs an der JEM teilnahm, wofür sie drei Punkte erhielt, während die Münsteranerin Karin Driemeyer noch bei den Wertungen der NRW- und DSV-Meisterschaften vor Imke Lihs lag. Ganz knapp waren die Abstände der Plätze vier bis neun, der doppelt vergeben wurde. Die Vierte Sonja Schneider von der SG Bayer Wuppertal/Uerdingen/Dormagen (64 Punkte) trennten von den beiden Neunten Kira Pokorny (SG Essen) und Nadine Tollkühn (SGS Münster), die 53 Punkte einführen lediglich 11 Punkte. Einen gewaltigen Rutsch nach unten vollzog Vorjahrssiegerin Pia Kossak, die im Laufe der Saison von der SG Bayer Wuppertal/Uerdingen/Dormagen zum Duisburger Schwimm-Team wechselte. War die 16-jährige mit 71 Punkten noch im Vorjahr unangefochten beste Jugendschwimmerin in NRW, landete sie in diesem Jahr mit 33 Punkten auf Rang 26. In der Liste der Top-Ten waren mit Imke Lihs, Karin Driemeyer, Kathrin Seufert (Telekom-Post-SG Köln) und Raffaela Mendel (SSF Bonn) vier Schwimmerinnen auch schon 2003 unten den besten zehn.

Vergrößerung
Jugendschwimmerin
des Jahres 2004
Rebecca Horstmann,
SG Essen
Vergrößerung
Platz 2 für
Imke Lihs, SG Bayer
Wuppertal/
Uerdingen/Dormagen

Vergrößerung
Platz 3 für
Karin Driemeyer,
SGS Münster

War der Sieg bei den Mädchen relativ deutlich, ging es bei den Jungen wesentlich enger zu. Die NRW-Krone des Jugendschwimmers 2004 sicherte sich Markus vom Scheidt (18) von der SG Bayer Wuppertal/Uerdingen/Dormagen nur durch sein besseres Abschneiden bei den Jugend-Europameisterschaften in Lissabon, wo er 16 Punkte einfahren konnte. Bis dahin lag er nach den Ergebnissen bei NRW- und DSV-Meisterschaften gleichauf mit dem Zweitplatzierten Robert Könneker (18) von der SG Dortmund. (Beide 75 Punkte). In Lissabon verbuchte der Dortmunder sechs Punkte, damit war der Weg an die NRW-Spitze frei den Wuppertaler Markus vom Scheidt. Trotz Teilnahme an der JEM schaffte es der Vierte Marius Dittrich vom SC Hürth nicht, Patrick Weyrich von Telekom-Post-SG Köln vom dritten Platz zu verdrängen. Patrick Weyrich erschwamm sich seine 67 Punkte bei NRW- und DSV-Meisterschaften, während es Marius Dittrich national hier nur auf 61 Punkte brachte. Seine drei JEM-Punkte waren dann zuwenig, um noch an dem Kölner vorbeizuziehen. Genau wie bei den Mädchen konnte sich Vorjahressieger Marc Uppenkamp (SG Bayer Wuppertal/Uerdingen/Dormagen) nicht unter den ersten Zehn platzieren. Eine Rückverletzung setzte den 18-jährigen Wuppertaler bei den DSV-Meisterschaften und den NRW-Kurzbahnmeisterschaften außer Gefecht, so dass er hier keine Punkte erhielt. So landete Marc Uppenkamp in diesem Jahr mit 46 Punkten auf Rang 13. An dieser Stelle soll aber nicht verschwiegen werden, dass Marc Uppenkamp bei den Jugend-Europameisterschaften erfolgreichster NRW-Schwimmer war. In Lissabon holte er den Titel über 400m Lagen und wurde Zweiter über 200m Lagen. Hierfür gab es zusammen mit seinen drei Teilnehmerpunkten insgesamt 22 Punkte. Auch bei den Jungen waren mit Robert Könneker, Patrick Weyrich, Marius Dittrich, sowie dem Siebtplazierten Antonino Cancelliere (SG Bayer Wuppertal/Uerdingen/Dormagen) im letzten Jahr vier Schwimmer in der Rangliste der ersten zehn zu finden.

Vergrößerung
Jugendschwimmer
des Jahres 2004
Markus vom Scheidt,
SG Bayer Wuppertal/
Uerdingen/Dormagen
Vergrößerung
Platz 2 für
Robert Könneker,
SG Dortmund

Vergrößerung
Platz 3 für
Patrick Weyrich,
Telekom-Post-SG Köln

Nachstehend die Wertung der ersten Zehn bei Mädchen und Jungen.

Beste Jugendschwimmerin des Jahres 2004 im SV NRW

Pl. Name Verein Pkt.
1. Rebecca Horstmann (89) SG Essen 81
2. Imke Lihs (88) SG Bayer W/U/D 68
3. Karin Driemeyer (88) SGS Münster 67
4. Sonja Schneider (89) SG Bayer W/U/D 64
5. Kathrin Seufert (88) Telekom-Post-SG Köln 62
6. Carina Rumpf (89) SG Dortmund 61
7. Jana Schumacher (88) SGS Münster 60
8. Raffaela Mendel (88) SSF Bonn 55
9. Kira Pokorny (89) SG Essen 53
  Nadine Tollkühn (89) SGS Münster 53

Bester Jugendschwimmer des Jahres 2004 im SV NRW

Pl. Name Verein Pkt.
1. Markus vom Scheidt (86) SG Bayer W/U/D 91
2. Robert Könneker (86) SG Dortmund 81
3. Patrick Weyrich (86) Telekom-Post-SG Köln 67
4. Marius Dittrich (86) SC Hürth 64
5. Can Akin (87) Telekom-Post-SG Köln 62
6. Christian Smarzlik (87) SG Essen 60
7. Antonino Cancelliere (86) SG Bayer W/U/D 58
8. Christian Wagner (87) Schwimm-Team Bielefeld 52
9. Ralf Mergenthal (87) SG Gelsenkirchen 51
  Kai Weckelmann (87) SSC Hörde 51
 
Peter Kuhne
zum Seitenanfang
© Schwimmverband Nordrhein-Westfalen e.V. • info@swimpool.de
Letzte Aktualisierung: 21.01.2005 •  webmaster@swimpool.de
 
Internetauftritt Ab jetzt für immer: Schwimmer