Startseite
Startseite
swimpool Startseite Interaktiv Kleinanzeigen und Stellenmarkt Suchen Hilfe
Startseite Schwimmen
 

 

Jugendschwimmer/in des Jahres 2008

Wachablösung bei den Jugendschwimmern des Jahres im SV NRW — Die neuen Titelträger heissen Katharina David und Troy Arnicke

Durch das altersbedingte Ausscheiden aus den JEM-Jahrgängen konnten die Jugendschwimmerin und der Jugendschwimmer des Jahres 2007, Nina Schiffer (SG Dortmund und Christoph Fildebrandt (SG Bayer Wuppertal/Uerdingen/Dormagen) ihre Titel im Jahr 2008 nicht verteidigen. Somit war der Weg frei für die neu in die aktuellen JEM-Jahrgänge aufrückenden Athleten. Und die schlugen dann auch gleich erbarmungslos zu. Jugendschwimmerin des Jahres 2008 wurde mit 85 Punkten Katharina David, den Titel des Jugendschwimmers des Jahres 2008 sicherte sich mit 113 Punkten Troy Arnicke. Beide gehören dem jüngeren der zwei JEM-Jahrgänge an und starten seit Mitte 2008 für die SG Essen.

Zuvor schwammen sie für die SG Bayer Wuppertal/ Uerdingen/ Dormagen. Sowohl Katharina David als auch Troy Arnicke nahmen 2008 an den Jugend-Europameisterschaften in Belgrad teil. Hier gewann Katharina David mit der 4x200m Freistilstaffel die Bronzemedaille, Troy Arnicke verbuchte einen fünften Platz im Einzelrennen über 200m Brust. Den gleichen Platz belegte Troy Arnicke auch bei den Jugend-Weltmeisterschaften in Monterrey/Mexico. Zu den 113 Zählern des Troy Arnicke trugen auch seine in 2008 aufgestellten neuen Deutschen Altersklassenrekorde bei, von denen nach den gültigen Kriterien allerdings nur drei in die Wertung kamen.

Katharina David legte den Grundstein für ihren Erfolg mit jeweils 23 Punkten für ihr Abschneiden bei den NRW-Meisterschaften auf Lang- und Kurzbahn und ihre überraqenden Leistungen bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin, wo sie zwei Titel holte. Noch erfolgreicher war hier mit vier Goldmedaillen Troy Arnicke. Der mit 71 Punkten zweitplatzierte bei der männlichen Jugend, Nils Rötgers (SG Bayer Wuppertal/Uerdingen/Dormagen) hätte sein Punktekonto durchaus noch ausbauen können. Er hatte sich ebenfalls für die JEM qualifiziert, konnte an dieser aber leider aufgrund seines spektakulären "Heidelberger Fenstersturzes" im Vorbereitungs-Trainingslager des DSV nicht teilnehmen. Trotz seiner hier davon getragenen schweren Verletzungen zeigte sich Nils Rötgers aber bereits bei den SV-NRW-Kurzbahnmeisterschaften wieder gut erholt und sammelte dort 23 von 24 möglichen Punkten.

Vergrößerung
Jugendschwimmerin
des Jahres 2008
Katharina David,
SG Essen
Vergrößerung
Platz 2 für
Jessica Steiger, SG Gladbeck

Vergrößerung
Platz 3 für
Hannah Freiwald,
SG Dortmund

In die Wertung bei den Jungen kamen insgesamt 81 Sportler, bei den Mädchen konnten 97 Schwimmerinnen gewertet werden. Unter den ersten zehn bei den Mädchen kommen vier aus dem Jahrgang 1993 und sechs gehören dem Jahrgang 1992 an, die in diesem Jahr aus der Wertung fallen. Bei den Jungen sind unter den ersten zehn jeweils fünf Schwimmer der Jahrgänge 1991 und 1990. Auch hier müssen die älteren Sportler in diesem Jahr weichen.

Hierfür kommen bei den Mädchen der Jahrgang 1994 und bei den Jungen der Jahrgang 1992 in die Wertung. Die Gewinner des Jahres 2008, Katharina David und Troy Arnicke sind auch in 2009 noch für die JEM startberechtigt und werden mit Sicherheit alles daran setzen, die Titel der Jugendschwimmerin und des Jugendschwimmers des Jahres erfolgreich zu verteidigen.

Durch die Aufnahme der Jugend-Weltmeisterschaften und ab 2010 der Jugend-Olympiade wurden die Kriterien für die Ermittlung der Jugendschwimmer des Jahres erweitert. Die neueste Fassung wurde an anderer Stelle auf unserer Homepage veröffentlicht.

Die offizielle Ehrung von Katharina David und Troy Arnicke erfolgt im Rahmen des SV-NRW-Endkampfes der DMS-J 2009. der am 7. und 8. März 2009 in Remscheid ausgetragen wird.

Vergrößerung
Jugendschwimmer
des Jahres 2008,
Troy Arnicke,
SG Essen
Vergrößerung
Platz 2 für
Nils Rötgers,
SG Bayer Wuppertal/ Uerdingen/ Dormagen
Vergrößerung
Platz 3 für
Mirko Opitz,
SG Ruhr

Nachstehend die besten zehn bei Mädchen und Jungen. (Jahrgänge in Klammern)

Mädchen:

Platz Name (JG) Verein
Punkte
1. Katharina David (Jg 93) SG Essen 85
2. Jessica Steiger (Jg 92) SG Gladbeck 71
3. Hannah Freiwald (Jg 93) SG Dortmund 70
4. Britta Koiky (Jg 92) SG Ruhr 69
5. Nicole Stäblein (Jg 92) SG Bayer W/U/D 63
6. Nadia Edling (Jg 92) SG Ruhr 60
7. Lisa-Mareike Pohl (Jg 92) SG Wsfr. Wuppertal-Neuenhof 59
8. Paulina Schmiedel (Jg 93) SG Mülheim 58
9. Laura Zimmermann (Jg 93) SV Rhenania Köln 57
10. Mediha Miljkovic (Jg 92) SG Dortmund 55

zum Seitenanfang

Jungen:

Platz Name (JG) Verein
Punkte
1. Troy Arnicke (Jg 91) SG Essen 113
2. Nils Rötgers (Jg 90) SG Bayer W/U/D 71
3. Mirko Opitz (Jg 90) SG Ruhr 62
4. Marcel Karow (Jg 90) Maxi Swim-Team Hamm 61
  Wladi Petrov (Jg 90) SV Rhenania Köln 61
6. Marcel Hassemeier (Jg 90) Maxi Swim-Team Hamm 60
7. Colin Leidgebel (Jg 91) SG Dortmund 59
8. Jakub Smok (Jg 91) SG Bayer W/U/D 53
9. Christian Wittenbrink (Jg 91) SG Gladbeck 51
10. Leonard Stratmann (Jg 91) SV Neptun Neheim-Hüsten 48

Peter Kuhne

zum Seitenanfang
© Schwimmverband Nordrhein-Westfalen e.V. • info@swimpool.de
Letzte Aktualisierung: 21.02.2010 •  webmaster@swimpool.de
 
Internetauftritt Ab jetzt für immer: Schwimmer