Startseite
Startseite
swimpool Startseite Interaktiv Kleinanzeigen und Stellenmarkt Suchen Hilfe
Startseite Schwimmen
 

 

SV NRW Schwimmer/in des Jahres 2010

Caroline Ruhnau und Hendrik Feldwehr sind die Schwimmer des Jahres 2010 im SV NRW

Die SG Essen stellt mit Caroline Ruhnau und Hendrik Feldwehr die Schwimmerin und den Schwimmer des Jahres 2010 im SV NRW. Während Hendrik Feldwehr sich schon im Jahr 2009 diese Auszeichnung sicherte, steht seine Mannschaftskameradin Caroline Ruhnau erstmals an der Spitze der besten Schwimmerinnen in Nordrhein-Westfalen.

Vergrößerung
Schwimmerin
des Jahres 2010:
Caroline Ruhnau,
SG Essen
Vergrößerung
Platz 2 für
Nina Schiffer,
SG Dortmund

Vergrößerung
Platz 3 für
Lisa Vitting,
SG Essen

Die 26-jährige löste ihre Teamkollegin Daniela Samulski ab, die diesmal Rang vier belegte. Caroline Ruhnau wurde im Jahr 2010 Deutsche Meisterin auf der Langbahn über 200m Brust. Auf der Kurzbahn holte sie die Titel über 50 und 200m Brust. Bei den Europameisterschaften in Budapest gewann sie zudem die Bronzemedaille mit der 4x100m Lagenstaffel.

Vergrößerung
Schwimmer
des Jahres 2010:
Hendrik Feldwehr,
SG Essen

Vergrößerung
Platz 2 für
Christoph Fildebrandt,
SG Bayer W/U/D

Vergrößerung
Platz 3 für
Troy Arnicke,
SG Essen

Vergrößerung
Platz 3 für
Jan-David Schepers,
SG Essen
Hendrik Feldwehr kann mit dem Jahr 2010 in sportlicher Hinsicht ebenfalls hoch zufrieden sein. Bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin gewann der 24-jährige jeweils die Goldmedaille über 50 und 100m Brust. Dieses Ergebnis wiederholte er bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Wuppertal. International glänzte Hendrik Feldwehr bei den Kurzbahn-Europameisterschaften in Eindhoven, wo er mit der deutschen 4x100m Lagenstaffel Gold gewann, sowie in seinen Einzelwettbewerben über 100m Brust die Silber- und über 50m Brust die Bronzemedaille holte.

Die SG Essen stellte 2010 ihre Ausnahmestellung in der offenen Klasse im SV NRW eindrucksvoll unter Beweis. In der Rangliste der ersten Zehn bei der Auswertung der Schwimmerin und des Schwimmers des Jahres stehen sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern jeweils fünf Athleten der SG Essen.

Bei den Frauen stehen sechs Athletinnen in der Rangliste der ersten Zehn, die hier auch schon 2009 vertreten waren. Bei den Männern schafften das fünf Aktive. Maßgebend für diese Auswertung waren die Ergebnisse (nur Einzelwettbewerbe) der Sportler bei den NRW-Meisterschaften, den Deutschen Meisterschaften, jeweils auf Lang- und Kurzbahn, sowie den Europameisterschaften (25 und 50m) und den Kurzbahn-Weltmeisterschaften. In die Wertung kamen bei den Frauen 62 und bei den Männern 65 Aktive.

Nachstehend die jeweils ersten Zehn bei Frauen und Männern. In Klammern die Ergebnisse des Vorjahres:

Frauen:

Platz Name Verein
Punkte
1 Caroline Ruhnau (2) SG Essen 86 Punkte
2 Nina Schiffer (4) SG Dortmund 63 Punkte
3 Lisa Vitting (11) SG Essen 59 Punkte
4 Daniela Samulski (1) SG Essen 52 Punkte
5 Elisa Thimm (16) SG Bayer W/U/D 44 Punkte
6 Jessica Steiger (3) SG Gladbeck 41 Punkte
7 Sarah Poewe (5) SG Bayer W/U/D 37 Punkte
7 Franzisca Scheiner (-) SG Essen 37 Punkte
8 Sabrina Marzahn (11) SV Rhenania Köln 35 Punkte
9 Kerstin Vogel (7) SG Essen 34 Punkte

zum Seitenanfang

Männer:

Platz Name Verein
Punkte
1 Hendrik Feldwehr (1) SG Essen 75 Punkte
2 Christoph Fildebrandt (2) SG Bayer W/U/D 48 Punkte
3 Troy Arnicke (17) SG Essen 41 Punkte
3 Jan-David Schepers (38) SG Essen 41 Punkte
5 Melvin Herrmann (5) SG Dortmund 38 Punkte
6 Marcel Karow (13) Maxi Swim-Team Hamm 35 Punkte
7 Erik Steinhagen (-) SG Essen 33 Punkte
8 Jan Konopka (3) SG Essen 32 Punkte
9 Alexander Crasmöller (12) SG Dortmund 31 Punkte
10 Joseph Kleindl (4) SSF Bonn 26 Punkte

Peter Kuhne

zum Seitenanfang
© Schwimmverband Nordrhein-Westfalen e.V. • info@swimpool.de
Letzte Aktualisierung: 05.01.2012 •  webmaster@swimpool.de
 
Internetauftritt Ab jetzt für immer: Schwimmer